NAVIGATION
SPENDEN Spende einfach und sicher über Betterplace oder klassisch per Überweisung. UNSER SPENDENKONTO IBAN: DE34 1705 4040 3500 4858 46 BIC: WELADED1MOL Sparkasse Märkisch-Oderland
Miezekatze gefunden, was muss ich tun?
Erste Hilfe, meiner Fellnase geht es nicht gut..
Ich habe den Verdacht das ein Tier gequält wird.
Bei Fundtieren handelt es sich nach deutschem Recht um Fundsachen. Diese mußt du bei Deinem zuständigen Ordnungsamt abgeben bzw. melden, dass du diese jetzt in Besitz genommen hast. Das Ordnungsamt wird sich dann um die Unterbringung in einer geeigneten Einrichtung kümmern. Sollte dir dein Ordnungsamt nicht helfen, wende dich bitte an dein Veterinäramt. Wenn du den Verdacht einer Verletzung gegen das Tierschutzgesetz hast (z.B. Vernachläßigung oder Tierquälerei) dann wendest du Dich am besten an das Veterinäramt (Amtstierarzt) in Deinem Landkreis bzw. Stadt.
Gefundene Hunde, Katzen und mehr – So verhalten Sie sich richtig! Hast Du eine Katze, einen Hund oder ein anders Tier gefunden und Du weißt nicht, wie sollst Du Dich richtig verhalten? Dann helfen Dir die folgenden Informationen weiter: Über Fundtiere müssen in jedem Fall die zuständigen Behörden informiert werden. Fundtiere werden von den Gemeinden generell dem örtlichen Tierheim übertragen. Wenn Du also dort vorstellig wirst, hast Du den ersten richtigen Schritt getan. Je nach Ort gibt es auch zentral zuständige Fundbüros und ähnliche Meldestellen. Das Tierheim kümmert sich vorerst um gefundene Tiere. Taucht jedoch der ursprüngliche Besitzer auf, erhält er seinen tierischen Gefährten zurück. Besitzansprüche an Fundtieren gehen erst nach einem halben Jahr an neue Halter über. Bis dahin behalten vorherige Besitzer ihren Anspruch. Gefährlich wird es, wenn tierische Vierbeiner zu Unrecht als Fundtiere angesehen und adoptiert werden. Dadurch wird riskiert, dass ein verzweifelt suchender Tierhalter unglücklich wird und niemals erfährt, was aus seinem früheren Begleiter geworden ist. Es gibt einige Dinge zu beachten, wenn Du eine Katze findest. Zuerst solltest Du überprüfen, ob die Katze tatsächlich kein Zuhause hat. Wenn die Katze gut gepflegt aussieht und ihr Fell glänzt, ist sie wahrscheinlich nur ein Freigänger und es ist nicht empfehlenswert, sie zu füttern. Wenn die Katze aber vernachlässigt aussieht und am Verhungern ist, kannst du sie füttern. Bei einer vernachlässigten Katze solltest Du darauf achten, nicht gleich zu viel Futter zu geben, weil die leeren und kleinen Mägen dies nicht vertragen. Wenn das Tier vertrauenswürdig genug erscheint, untersuchst Du es auf folgende Merkmale: Halsband, Tätowierung oder Mikrochip unter der Haut? Bei Chips und Tätowierungen kann in jedem Fall ein Tierarzt oder ein Verantwortlicher im Tierheim bei der Identifikation helfen. Fundunterschlagung ist strafbar und kann als Diebstahl gewertet werden. Meldest Du das Fundtier bei der Ordnungsbehörde (oder stellvertretend den beauftragten Tierheim) an und versorge es gegebenenfalls bis zum Eintreffen des neuen Besitzers selbst. Achtung! Nehmen Sie das Tier ohne Genehmigung oder Absprache der zuständigen Behörde auf, können entsprechende Strafen drohen.
FOLGE UNS AUF DER WEG ZU UNS
GOOGLE MAPS GOOGLE MAPS
GESCHÄFTSADRESSE Tierschutzverein Strausberg, Rüdersdorf & Umgebung e.V. Woltersdorfer Str. 50 15562 Rüdersdorf bei Berlin
Bei Fundtieren handelt es sich nach deutschem Recht um Fundsachen. Diese mußt du bei Deinem zuständigen Ordnungsamt abgeben bzw. melden, dass du diese jetzt in Besitz genommen hast. Das Ordnungsamt wird sich dann um die Unterbringung in einer geeigneten Einrichtung kümmern. Sollte dir dein Ordnungsamt nicht helfen, wende dich bitte an dein Veterinäramt. Wenn du den Verdacht einer Verletzung gegen das Tierschutzgesetz hast (z.B. Vernachläßigung oder Tierquälerei) dann wendest du Dich am besten an das Veterinäramt (Amtstierarzt) in Deinem Landkreis bzw. Stadt.
Gefundene Hunde, Katzen und mehr – So verhalten Sie sich richtig! Hast Du eine Katze, einen Hund oder ein anders Tier gefunden und Du weißt nicht, wie sollst Du Dich richtig verhalten? Dann helfen Dir die folgenden Informationen weiter: Über Fundtiere müssen in jedem Fall die zuständigen Behörden informiert werden. Fundtiere werden von den Gemeinden generell dem örtlichen Tierheim übertragen. Wenn Du also dort vorstellig wirst, hast Du den ersten richtigen Schritt getan. Je nach Ort gibt es auch zentral zuständige Fundbüros und ähnliche Meldestellen. Das Tierheim kümmert sich vorerst um gefundene Tiere. Taucht jedoch der ursprüngliche Besitzer auf, erhält er seinen tierischen Gefährten zurück. Besitzansprüche an Fundtieren gehen erst nach einem halben Jahr an neue Halter über. Bis dahin behalten vorherige Besitzer ihren Anspruch. Gefährlich wird es, wenn tierische Vierbeiner zu Unrecht als Fundtiere angesehen und adoptiert werden. Dadurch wird riskiert, dass ein verzweifelt suchender Tierhalter unglücklich wird und niemals erfährt, was aus seinem früheren Begleiter geworden ist. Es gibt einige Dinge zu beachten, wenn Du eine Katze findest. Zuerst solltest Du überprüfen, ob die Katze tatsächlich kein Zuhause hat. Wenn die Katze gut gepflegt aussieht und ihr Fell glänzt, ist sie wahrscheinlich nur ein Freigänger und es ist nicht empfehlenswert, sie zu füttern. Wenn die Katze aber vernachlässigt aussieht und am Verhungern ist, kannst du sie füttern. Bei einer vernachlässigten Katze solltest Du darauf achten, nicht gleich zu viel Futter zu geben, weil die leeren und kleinen Mägen dies nicht vertragen. Wenn das Tier vertrauenswürdig genug erscheint, untersuchst Du es auf folgende Merkmale: Halsband, Tätowierung oder Mikrochip unter der Haut? Bei Chips und Tätowierungen kann in jedem Fall ein Tierarzt oder ein Verantwortlicher im Tierheim bei der Identifikation helfen. Fundunterschlagung ist strafbar und kann als Diebstahl gewertet werden. Meldest Du das Fundtier bei der Ordnungsbehörde (oder stellvertretend den beauftragten Tierheim) an und versorge es gegebenenfalls bis zum Eintreffen des neuen Besitzers selbst. Achtung! Nehmen Sie das Tier ohne Genehmigung oder Absprache der zuständigen Behörde auf, können entsprechende Strafen drohen.
HILFE IM NOTFALL 
HILFE IM NOTFALL 